Eine meiner ganz großen Leidenschaften ist Reisefotografie. Absurderweise bin ich gleichzeitig ein ziemlicher Stubenhocker und leider schnell mal unter Heimweh, wenn ich länger unterwegs bin. Vielleicht liebe ich gerade deshalb die Bilder von fremden Orten so sehr, sie ermöglichen es mir zu reisen, ohne das Haus zu verlassen und sind natürlich mit vielen schönen Erinnerungen verbunden.

Einer der faszinierendsten Plätze dieser Erde ist definitiv Island, das ich 2008 einmal umrunden durfte, damals noch mit einer Nikon D60, die zwar zuverlässig ihre Arbeit verrichtet hat, deren doch recht niedrige Bildauflösung ich heute aber manchmal ein wenig bedauere, wenn ich die an sich schönen Fotos von damals durchsehe. Für das Einreichen bei Bildagenturen sind diese Aufnahmen aus technischen Gründen leider fast nicht mehr zu gebrauchen. Die Schönheit der eingefangenen Orte schmälert das natürlich nicht im Geringsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.